VfL überrollt Konstanz und fährt Heimsieg ein

Nach der deutlichen Niederlage in Emsdetten hat der VfL Lübeck-Schwartau am vergangenen Wochenende eine Reaktion gezeigt und die HSG Konstanz mit 36:26 (18:11) wieder auf die weite Heimreise geschickt. Von Anfang an zeigten Markus Hansen und Co. wer der Herr im Hause ist und überrollten die Gäste mit jeder Menge Offensiv-Power. Bis zum Pausenpfiff stand ein 18:11 auf der Anzeigetafel und im Angriff boten die Greve-Jungs mit 75% Ausbeute eine ungeheure Effektivität. Rund 10 Minuten vor dem Ende war die erste 10-Tore herausgespielt und die 1.912 Zuschauer bekamen weiter tollen Handball von ihrer Mannschaft geboten. In einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Basti Damm (10 Würfe / 10 Tore) am Ende heraus und der deutliche Erfolg brachte am Ende sogar Tabellenplatz 2 ein.

VfL Lübeck-Schwartau: Klockmann (1. – 52. Minute/15/1 Paraden), Mallwitz (ab 52./3/1) – Glabisch, Milde, Lauenroth 7, Podpolinski 3, Akerman, Hansen 7, Ranke, Schult 7, Damm 10/4, Köhler 1, Claasen, Schlichting, Bruhn, Metzner 1.

HSG Konstanz: Poltrum (1. – 22./4), M. Wolf (ab 22./8) – Schlaich 8/2, Riedel 4, T. Wolf, Kaletsch 2, Krüger, Maier-Hasselmann 1, Gäßler 2, Jud 1, Schwarz 2, Bösing 2, Klingler 4/2.

2017-11-27T11:49:21+00:00 Montag, 27. November 2017|